Das Pigg’s Peak Online Casino schließt im nächsten Monat

CASINO Enterprises, welches als Pigg’s Peak Online Casino handelt, wird seinen Betrieb Ende des nächsten Monats schließen. Diese Information stammt von einem Angestellten, der per E-Mail informiert wurde. Die Schließung würde dazu führen, dass über 50 Angestellte ihre Jobs verlieren.

Die beabsichtigte Schließung folgt eine Gerichtsbeschluss zugunsten des South African National Gambling Board im Fall gegen Casino, Poker und Volcanic Gold der Marke Pigg’s Peak, in welchem die Besitzer von Pigg’s Peak darum kämpften, südafrikanische Spieler auf ihrer online Casinoseite spielen zu lassen.
Obwohl es Spielern aus Swaziland und Namibia nicht verboten wurde, bei Pigg’s Peak zu spielen, muss der Betreiber eventuell schließen, da die meisten seiner Kunden (über 90%) aus Südafrika stammen.
Das Unternehmen informierte die Angestellten: „Wir werden mindestens bis Ende November weiterarbeiten. Die Direktoren werden am Dienstag in Swaziland sein, um uns über die Zukunft zu informieren“.
Fragen an den Filialmanager von Swaziland, Muzi Dlamini, wurden an seine Vorgesetzten in Südafrika weitergeleitet.
Pigg’s Peak, welches im Besitz von Casino Enterprises of Swaziland ist, verlor auch seinen letzten Einspruch. Alle südafrikanischen Spieler wurden aufgefordert, ihr Geld sofort zu beheben.
Durch diese neue Entscheidung akzeptieren die Glücksspiel-Seiten von Pigg’s Peak nur mehr Spieler außerhalb von Südafrika, was den Kampf vor Gericht beendet. Die Besitzer versuchten zu argumentieren, dass das Online Glücksspiel auf den Servern des Betreibers stattfindet, nicht auf den Computern der Benutzer. Da sich die Server in Swaziland, und nicht in Südafrika, befinden, argumentierte die Regierung, dass die Einwohner des Landes laut Glücksspielregeln nur auf Glücksspiel-Seiten spielen dürfen, die sich in Südafrika befinden.
Durch diese Entscheidung wird jeder - Spieler und Betreiber-, der diese südafrikanische Bestimmung nicht einhält, bestraft.